KfW 167 – Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit

Programmstart am 01.03.2013

Eine Umstellung, die sich lohnt

Sie erhalten einen zinsgünstigen Kredit in Höhe von bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit für die Umstellung Ihrer Heizungsanlage auf erneuerbare Energien.

Ihre Vorteile

  • bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit
  • bis zu 10 Jahren Kreditlaufzeit bei festem Zinssatz
  • Zinssatz ( Details – 21.11.2018)
  • kombinierbar mit dem BAFA-Zuschuss (Solarthermie, Biomasse, Wärmepumpen) aus dem Marktanreizprogramm (MAP)

Sie können dieses Förderprogramm nutzen, wenn Sie

  • durch Kauf Eigentümer des Wohnraums werden,
  • bereits Eigentümer des Wohnraums sind und die Heizungsanlage austauschen oder
  • im Rahmen von Contracting-Vorhaben.

Ihren Antrag stellen Sie vor dem Heizungsaustausch am besten über die Gut + Günstig Finanzservice GmbH. Nach Prüfung Ihrer Unterlagen wird der Kredit dann durch das von Ihnen ausgewählte kreditdurchleitende Institut bereitgestellt.

Photovoltaikanlagen werden im KfW-Programm Erneuerbare Energien – Standard gefördert.

Nicht gefördert werden

  • der Austausch von Heizungsanlagen, die nach dem 01.01.2009 installiert wurden,
  • die Umschuldung bestehender Kredite,
  • die Nachfinanzierung bereits begonnener/abgeschlossener Vorhaben,
  • Ferien- und Wochenendhäuser,
  • gewerblich genutzte Flächen.

Und bedenken Sie hierbei:
Sie bekommen durch die Vermittlung über die Gut + Günstig Finanzservice GmbH einen Zinsrabatt von bis zu 0,40 % Prozentpunkten auf einige KfW-Programme für die gesamte erste Zinsbindungsphase!
** Stand der Kondition vom 21.11.2018

Geförderte Maßnahmen Prog. 167

Die KfW fördert die Umstellung von Heizungsanlagen auf erneuerbare Energien, vorausgesetzt, Ihre alte Anlage wurde vor dem 01.01.2009 installiert.

Dazu zählen zum Beispiel

  • thermische Solarkollektoranlagen bis 40 m2 Bruttokollektorfläche
  • Biomasseanlagen mit einer Nennwärmeleistung von 5 kW bis 100 kW (zum Beispiel Holzvergaser, Pelletheizungen, Holzhackschnitzelheizungen)
  • Wärmepumpen mit einer Nennwärmeleistung bis 100 kW

Haben Sie eine größere Anlage, dann nutzen Sie unser KfW-Programm Erneuerbare Energien – Premium (271/281). Achtung! Gewerbliches Programm.
Wir beraten Sie gern. Vereinbaren Sie gleich hier ein Beratungstermin.

Der Förderkredit kann in Ergänzung zu Zuschüssen aus dem Marktanreizprogramm „Förderung von Maßnahmen zur Nutzung Erneuerbarer Energien im Wärmemarkt“ des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) genutzt werden. Dabei darf die Summe aus Kredit und Zuschuss die förderfähigen Kosten nicht übersteigen.

Warum sollten Sie einen Energieberater hinzuziehen?
Jedes Haus ist individuell. Deshalb empfehlen wir, dass Sie vor Modernisierungsbeginn einen unabhängigen Energieberater mit der Erstellung eines Sanierungskonzeptes für Ihre Immobilie beauftragen. So erfahren Sie, wie Sie die Energieeffizienz Ihrer Immobilie verbessern können. Außerdem berät Sie Ihr Energieberater bei der Auswahl der richtigen Heizungsanlage. Bei der Dimensionierung der Heizung berücksichtigt er zum Beispiel die energetische Qualität der thermischen Gebäudehülle, wie z. B. Fenster und Außenwanddämmung.

Finden Sie jetzt einen qualifizierten Energieberater in Ihrer Nähe.
Schauen Sie unter www.energie-effizienz-experten.de oder, fragen Ihren Heizungsbauer oder Sie nehmen einfach unseren erfahrenen Energieberater!

Eine umfassende Energieberatung fördert das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) im Rahmen der „Vor-Ort-Beratung“ mit attraktiven Zuschüssen. Die Förderung beantragt Ihr Energieberater für Sie. Sprechen Sie Ihn darauf an!

Kombination mit anderen Fördermitteln
Eine Kombination mit weiteren Förderungen ist möglich. Die Summe aus allen Fördermitteln darf die Summe Ihrer Sanierungskosten nicht übersteigen.

Eine Kombination mit dem Zuschussprogramm Energieeffizient Sanieren – Baubegleitung (431) ist möglich.
Planen Sie weitere Sanierungsmaßnahmen, dann können Sie die Programme Energieeffizient Sanieren – KfW-Effizienzhaus (151) oder Energieeffizient Sanieren – Einzelmaßnahmen (152) nutzen. Möchten Sie keinen Kredit, steht Ihnen das Programm Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss (430) zur Kombination zur Verfügung.
Führen Sie Arbeiten zur Barrierereduzierung durch, empfehlen wir Ihnen das Programm Altersgerecht Umbauen (159).

Konditionen Programm 167

Aktuelle Zinssätze und Darlehenskonditionen
Je nachdem, ob der Zinssatz bei Kreditzusage oder bei Antragseingang für Sie günstiger ist, wird der niedrigere Zinssatz festgeschrieben. Während der tilgungsfreien Anlaufjahre – das erste Jahr ist in jedem Fall tilgungsfrei – zahlen Sie die Zinsen monatlich und nur auf den abgerufenen (tatsächlich genutzten) Kreditbetrag.

Hier die aktuellen Konditionen für das KfW-Programm 167!

Zinsbindung
Die Zinsen werden für 10 Jahre festgeschrieben.

Finanzierungsumfang und Höchstbetrag
Sie können mit diesem Programm bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten einschließlich Nebenkosten (Architekt, Beratungs- und Planungsleistungen, etc.) finanzieren. Der Kredit beträgt bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit. Grundlage ist die Anzahl der Wohneinheiten vor der Sanierung.

Bitte beachten Sie, dass die Summe aus Kredit und BAFA-Zuschuss aus

Solarthermie und/oder Biomasse und/oder Wärmepumpen

die förderfähigen Kosten nicht übersteigen darf.

Abruffrist und Bereitstellungszinsen
Sie können den Kredit innerhalb von 12 Monaten nach Zusage abrufen. Die Abruffrist kann um bis zu 24 Monate verlängert werden.
Die Bereitstellungszinsen werden nach 4 Monaten und 2 Bankarbeitstagen nach Zusage berechnet. Sie beträgt 0,25 % pro Monat vom noch nicht abgerufenen Kreditbetrag.

Auszahlung
100 % des Kreditbetrags werden ausgezahlt.

Tilgung
Nach Ablauf der tilgungsfreien Anlaufjahre zahlen Sie Ihren Kredit in gleich hohen monatlichen Raten (Annuitäten) zurück.

Außerplanmäßige Tilgung
Eine Rückzahlung des gesamten ausstehenden Kreditbetrags ist gegen Zahlung eines Vorfälligkeitsentgelts möglich.

Sicherheiten
Art und Höhe der Sicherheiten vereinbaren Sie mit dem kreditdurchleitenden Institut.

Alles rund um Kredit und Tilgung jetzt berechnen
Was kostet Sie Ihr KfW-Kredit? Wie lange dauert die Tilgung? Wie hoch ist die Belastung in der gewählten Laufzeit?
Diese Fragen beantwortet Ihnen unser Tilgungsrechner.

Und bedenken Sie hierbei:
Sie bekommen durch die Vermittlung über die Gut + Günstig Finanzservice GmbH einen Zinsrabatt von bis zu 0,40 % Prozentpunkten auf einige KfW-Programme für die gesamte erste Zinsbindungsphase!!!
** Stand der Kondition vom 14.09.2018

Haben Sie weitergehende Fragen ?
Dann buchen Sie doch gleich hier einen Beratungstermin.

KfW-Darlehen und Zuschüsse hängen von vielen Faktoren aus unterschiedlichen Fachgebieten ab. Zusätzlich kollidieren sie oft mit anderen Fördermitteln des Bundes und der Länder. Dies gilt es zu koordinieren. Daher ist eine umfassende, fachgerechte und intensive Beratung, die sich mit Ihren speziellen Wünschen befaßt, notwendig.

Bitte buchen Sie dazu einen Beratungstermin, indem Sie auf den Button “ Termin buchen “ klicken.
Dort ist die Vorgehensweise beschrieben. Keine Angst, es ist ganz einfach!

(Eine Beratung ohne vorherige Terminbuchung findet auch aus haftungstechnischen Gründen weder telefonisch noch im Büro statt!!!)

Sie suchen ein KfW-Darlehen?

Günstige Heizungssanierung ab 0,75 % p. a. eff.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen